LLR-Schulsanitäter sind Bayerns Beste

 

Im Leistungsvergleich der Schulsanitäter der bayerischen Realschulen setzen sich die Leuchtenberger durch

 Altötting / Osterhofen.

Ich bin mächtig stolz auf unsere Mädchen und Jungs.
Man sieht an unserem langjährigen gemeinsamen Projekt, dass die Zusammenarbeit von LLR und Realschule Damenstift ein Erfolgsgarant ist!“,
stellt Ingo Ingo Kiefl, Leiter der Schulsanitätsgruppe der Landgraf-Leuchtenberg-Realschule heraus.

Erst Anfang Mai hatten sich die Jungen der LLR zusammen mit den Mädchen von der Realschule Damenstift im 10. Leistungsvergleich der niederbayerischen Realschulen in Schöllnach einen zweiten und dritten Platz gesichert und für den bayernweiten Leistungsvergleich qualifiziert.
In Altötting steigerten sich die Osterhofener und konnten sowohl im Theorie- als auch im Praxisteil die Jury überzeugen.

Im Praxisteil wurden die Schüler mit einem gestellten Radunfall konfrontiert.
Einer verunfallten Radfahrerin galt es schnell zu helfen: auf der Stirn klafft eine blutende Wunde, Ellbogen und Knie sind aufgeschlagen, das Handgelenk wird immer dicker und die Radfahrerin steht unter Schock.
Sie stieß zuvor mit einem Auto zusammen, verlor die Kontrolle über ihr Gefährt und prallte mit voller Wucht auf den Asphalt vor ihrer Schule.

Für die Sanitäter aus der Herzogsstadt stellte die Situation kein großes Problem dar.
Routiniert und souverän arbeiteten sie die notwendigen Schritte ab, um der verletzten Radfahrerin zu helfen.
Unter den 16 Mannschaften aus acht Bezirken Bayerns konnte sich die Landgraf-Leuchtenberg-Realschule behaupten.
„Sie sind ein eingespieltes und eingeschworenes Team“, bringt es Lehrer Ingo Kiefl auf den Punkt.
Zusammen mit seiner Kollegin Liane Eberle und Angelika Ruckriegel trainiert er die Jungs und Mädchen jeden Donnerstagnachmittag.

Mit dem Wahlfach „Schulsanitätsdienst“ schaffen es die Betreuungslehrer immer wieder aufs Neue die Schüler zu Höchstleistungen zu motivieren.
Der krönende Erfolg ihrer Arbeit ist nach 2010 und 2012 wiederum der erste Platz im Leistungsvergleich bayerischer Realschulen.

Dieses Mal haben die Leuchtenberger zum ersten Mal in einer gemischten Gruppe den Titel geholt.
Als Sieger des Landesfinales 2016 richteten die Altöttinger Schulsanitäter den Wettbewerb unter den bayerischen Realschulen in diesem Jahr aus und verwandelten die Turnhalle in einen Sanitätsparcours mit sechs Stationen.

Altöttings Erster Bürgermeister Herbert Hofauer und der Ministerialbeauftragte für die Realschulen Oberbayern-Ost, Wilhelm Kürzeder, gratulierten der Osterhofener Mannschaft und zeigten sich von ihrem Können äußerst beeindruckt. 

 

 

 Foto: Realschule Altötting

 Die siegreiche Mannschaft: hinten v. l. Dominik Einhellig, Markus Tischler, Johanna Müller, Michael Aigner, Lehrer Ingo Kiefl; vorne v. l. Tobias Hilkinger, Lucia Ehmerer (Maria Ward Realschule AÖ) und Laura Plankl

Schulsanitätsdienst an der RSO

An unserer Schule existiert schon lange Zeit ein überaus erfolgreicher und exzellenter Schulsanitätsdienst,
welcher sich auch unter unseren Schüler größter Beliebtheit erfreut.
Unter der sachkundigen Leitung von Frau StRin Liane Eberle und Herrn StR Ingo Kiefl lernen Schüler alle wichtigen Grundlagen der Ersten Hilfe, die sich auch im weiteren Verlauf des außerschulischen Lebens als sinnvoll und hilfreich erweisen